Würzburg

Über Würzburg könnte man Bücher schreiben. Ich beschränke mich jetzt hier auf das, was wir uns in den letzten Jahren angesehen haben.

Blick vom Hotel-Restaurant Steinburg

Steinburg 

 

Während unserer Reisen in den Süden hatten wir öfter einmal das Bedürfnis für eine Zwischenübernachtung. Dabei fiel unser Auge auch auf die Steinburg, gelegen an einem der besten Weinlagen Deutschlands – Würzburger Stein - von dem sich schon ein gewisser Johann Wolfgang von Goethe Weine kommen ließ. Es ist immer anders gekommen. Aber weil wir nun ein paar Tage Zeit hatten, beschlossen wir, uns das Superhotel einmal anzusehen. Gesagt, getan, Navi programmiert. Was keine gute Wahl war, weil für das Navi alle Straßen offensichtlich die gleiche Wertigkeit haben und weil es Tagesbaustellen nicht kennt. Will daraus aber keine unendliche Story machen. Letztendlich parkten wir falsch direkt am Eingang. Der Blick von der Terrasse ist ja wirklich atemberaubend. Auch das Hotel ist vom Feinsten. Manche Gäste beschweren sich aber über den nächtlichen Lärm, den Güterzüge verursachen.

Blick zur Veste