Schwabs Landgasthof

Wenn ich eine Nachbetrachtung der Landgasthäuser in Franken durchführe, die wir heimgesucht haben, steht Schwabs Landgasthof in Schwarzach ganz oben an der Spitze. Sozusagen Goldmedaille oder ****Gasthof. Es stimmt aber alles. Als wir ein Foto des Frühstückstisches einer befreundeten Familie aus  Kuwait gezeigt haben, die sich nur in Spitzenhotels aufhalten, wenn sie mal in Deutschland sind, konnten sie es kaum glauben. So etwas Tolles hätten sie noch nie gesehen.

Wir waren zuletzt 2014 da, als ich einen runden Geburtstag mit meinen Freunden bei Schwab feierte, die zu meinen Ehren aus Düsseldorf angereist kamen. Sie waren alle sehr angetan.

 

Als ich in diesen Tagen diese Internetseite bearbeitete und deshalb vorher noch mal auf die Seite des Landgasthofes gegangen bin, habe ich zu meiner Bestürzung zur Kenntnis genommen, dass Joachim Schwab ab 2022 aufhört.

Zitat:

Liebe Gäste, 

Tradition und gelebte Gastlichkeit standen seit 1895 bei uns im Landgasthof immer an oberster Stelle. Glücklich und stolz blicken wir auf eine sehr lange, erfolgreiche und genussvolle Zeit zurück, die von vielen schönen Begegnungen geprägt ist.

Gesundheitliche Gründe sind es, die mich dazu bewegt haben, unseren Gasthof zum 1. Januar 2022 zu schließen.

Vielen Dank an Sie, liebe Gäste! Sie sind uns über die vielen Jahre treu geblieben und haben unsere Arbeit geschätzt.

Ich sage herzlichen Dank, vergelt's Gott!
Schön war's!

Liebe Grüße
Euer Joachim Schwab

PS: Meine Nichte Julia wird zusammen mit Ihrem Mann und Winzer Moritz Braun (Weingut am Kreuzberg, Nordheim) ein neues, spannendes und genussvolles Projekt in Nordheim verwirklichen. Schauen Sie doch gerne immer wieder hier auf der Website vorbei - wir halten Sie auf dem Laufenden!

Es geht ja alles mal zu Ende, auch die Wurst, die zwei Enden hat. Hatte mir schon vor einigen Tagen Gedanken gemacht, wie das mit dem Gasthof weiter gehen wird, wenn sich Joachim Schwab mal zur Ruhe setzt. Nun kam das unerwarteterweise schneller als gedacht.

Finde es wäre schade, wenn es keinen Nachfolger für dieses gemütlich-fränkische Ambiente geben würde. Man fühlt sich ja so richtig wohl in dieser Gaststube. Ein Koch, der Joachim Schwab gleichwertig nachfolgen könnte, steht ja mit großer Wahrscheinlichkeit sowieso nicht parat.

 

Aber der große Küchenmeister, Winzer und Jäger wird schon seine Vorstellungen haben, wie es mit dem Gasthof weiter gehen soll. Ich wünsche ihm und ganz Franken das richtige Händchen.

 

Heinz Elflein

29.01.2022

 

Dem Hinweis auf das Weingut Moritz Braun in Nordheim bin ich interessiert gefolgt. Was ich auf dem ersten Blick gesehen habe, hat mir gut gefallen. Keine Herbizide, mir lacht das Herz. Wir könnten gute Freunde werden.

https://www.weingutamkreuzberg.de/weingut/